Über mich

FacebookWhatsAppGoogle+Empfehlen

So wie ich heute lebe, war für mich vor 7 Jahren noch unvorstellbar und utopisch.

DSC_2897_01Namaste, ich bin Margit heute bin ich im 35sten Lebensjahr, bin glücklich verheiratet mit meinen erfolgreichen Mann, habe ein glückliches & lebensfrohes Kristallkind, bin gesund, selbständig & habe eine erfolgreiche Naturheilpraxis & meinen Hexenladen in Tirol (nähe IBK) www.espirima.at. Ich genieße das Leben mit all seinen Facetten, stehe voll im Leben und das war für mich noch vor wenigen Jahren unvorstellbar.

Am 01.12.1981 kam ich im KH Judenburg (Stmk.) auf die Welt und machte 2 Menschen besonders glücklich. Nachdem meine verantwortungsvolle Mutter (Bäckerstochter) & mein lebenslustiger Vater (Bäcker & Fernfahrer) sich ihren Familienwunsch erfüllten, kam 1983 eine unerwartete Wende, der unheilbare Gebärmutterhalskrebs meiner Oma, meine Mutter durfte den Familienbetrieb (Gasthaus, Bäckerei & Landwirtschaft) weiterführen. Mir als Kind wurde es nie langweilig, es gab immer viel zu entdecken und da meine Eltern viel arbeiteten, konnte ich oft tun und lassen was ich wollte. Am 14.02.1985 bekam ich einen Bruder, auf den ich oft (un)bewusst eifersüchtig war, weil in unserer Familie die Männer einen besonderen Status genossen. Die Taufe meines Bruders wurde mit der Hochzeit meiner Eltern verbunden und die Familie war vollständig. Nun war ich die große Schwester und hatte einen neuen Spielkameraden. Ich war „glücklich“, wir waren die meiste Zeit entweder im Gasthaus, in der Bäckerei beim Teigmatschen, spielten mit den Tieren im Stall oder mit Nachbarn im Obstgarten. 1990 – 1992 kam die nächste Wende, aufgrund des Gebärmutterhalskrebses meiner Mutter und die finanziellen Einbußen wurden die Betriebe geschlossen, das große Haus verkauft und die Scheidung meiner Eltern folgte. Mein Vater folgte seinen Freiheitsdrang und wurde wieder Busfahrer und meine Mutter erfüllte sich den Wunsch die Familie, statt die Arbeit an 1. Stelle zu stellen. Was für uns Kinder ja super war, Mama hatte viel Zeit für uns und mit Papa reisten wir durch die Welt. Mit 15 trat ich in die Fußstapfen meiner Eltern, lernte Kellnerin, machte meinen erfolgreichen Lehrabschluss, ging auf Saison um das Leben zu genießen. Mit 19 Jahren hatte ich eine kurze „Schicksalssträne“ (Beziehungsaus, Autounfälle & Unterleibs OP usw.) Anschließend ging mein Leben wieder steil bergauf & ich lebte fröhlich weiter. Somit war ich überzeugt ich hatte eine schöne Kindheit, ein tolles Leben, ein paar „kl. Schicksalsstränen“ gehören zum Leben dazu & ist ja „normal“.

Mit 20 lernte ich meinen heutigen Mann kennen und es verlief alles Bestens, bis zu meinem 23 Lebensjahr, indem ich auf einmal unzufrieden war. Dafür gab es doch „eigentlich“ gar keinen Grund, ich hatte einen lieben Partner, war gesund und hatte einen guten Job indem ich super verdiente. Mein „Übergewicht“ führte mich durch „Zufall“ zur WS Hexe Ingrid und ich lernte eine komplett neue Welt kennen. Ich erkannte was für eine Verdrängungskünstlerin ich war und wie viel ich mir schon aufgeladen hatte. In Einzelsitzungen, Wunschseminaren und dank der Karma & Spiegelarbeit nach M.I.K. lernte ich meine „Unzufriedenheit & einschneidenden Lebenserfahrungen“ zu erkennen, verstehen, die Ursachen aufzulösen und hatte wieder Energie. Ich begriff, was es wirklich heißt zu lieben, lachen & leben, legte meine Maske, meinen funktionierenden, aufopfernden Lebensstil ab und es begann ein neues Leben.

Ich löste mich von sämtlichen „Altlasten=negatives Karma“ = Ursache+Auswirkung, die mir meine „Energie = Freude+Glück“ raubten (Süchte, Ungeliebtheit, Übergewicht, Krankheit, Fehlgeburten, Workaholic, Beziehungsunfähigkeit, Familienstreitigkeiten, Unterdrückungen, Erfolglosigkeiten, Schulden, Tod des Vaters, sämtlichen Ängsten, Sorgen uvm.)

Dank des Wunsch-, Karma-, & Spiegelprogrammes lernte ich meine positiven Erfahrungen + Fähigkeiten = positives Karma, die ich auch von meinen Eltern habe, besser anzunehmen, einzusetzen und siehe da mein Leben ist vom GLÜCK verfolgt. Dank meiner tollen Ausbildung bei Ingrid, arbeite ich heute täglich an mir, lebe und gestalte mir mein Leben so wie ich es will. Funktionieren war gestern, Leben ist heute. Ich bin täglich dankbar, für dieses wunderbare „Werkzeug“, denn es hat und gibt mir die Möglichkeit, ein positiveres Leben zu führen. Es hilft mir die Herausforderungen des Lebens zu meistern und öffnet mir immer wieder neue Türen.

Heute habe ich mir meinen Kindheitstraum erfüllt, ich habe eine harmonische Familie, bin gesund, glücklich, erfolgreich und mache eine für mich sinnvolle & hilfreiche Arbeit. Es ist der schönste Beruf, anderen zu helfen, ihre LIEBE zu steigern & ihr Glück einzufordern. Ich bin sehr stolz auf mich, weil ich es selbst geschafft habe, mich zu lieben, mein Leben „auf die Reihe zu bekommen“ und mich ständig weiterbilde. Wenn auch du eine positive Wende in deinem Leben möchtest, kann ich dich dir mit meinem Wissen & Erfahrungen gerne helfen, dir selbst zu helfen ein lebensfroheres Leben zu leben.

Danke liebe Wörtherseehexe Ingrid & Isabella „Hexe Espisa“ für eure Hilfestellungen. Ingrid, dank deiner hervorragenden Ausbildung, kann ich heute anderen helfen, so wie du mir geholfen hast, glücklich zu sein. Namaste, ich liebe mich und ich liebe euch, schön das wir gemeinsam in diesem aufregenden Leben inkarniert haben. Herzliche Umarmung Margit Taraud
„Hexe Espirima“ Tel: 06767/3125258 näheres auf www.esprima.at

PS: Seit es euch wert und gewillt euer GLÜCK =Liebe, Gesundheit, Reichtum, Frieden, Harmonie, Eigenverantwortung & Lebensfreude einzufordern.

Namaste, ich bin Margit
(Indigo Erwachsene)

Heute bin ich eine glückliche Ehefrau, Mutter und erfolgreiche Unternehmerin. Heute habe ich meinen eigenen Hexenladen mitten in Innsbruck, gebe erfolgreiche Einzelsitzungen sowie Seminare und ICH habe unmögliches – Möglich gemacht, dank der Hilfe meiner jetzigen Kolleginnen Wörtherseehexe Ingrid Kamper www.lichtzentrum.at Inhaberin des Mentalen Lichtzentrums und Isabella Trampitsch, ESPISA Naturheil- & Karmatherapeutin www.espisa.at Tiefste Dankbarkeit!

Heute genieße ich jeden Tag und bin dankbar, dass ich mir meinen großen Kinderwunsch erfüllt habe für das ich sehr viele Herausforderungen meistern durfte.  Die 2 Fehlgeburten waren noch die kleinsten Lernaufgaben, die ich zu meistern hatte, danke für diese Erfahrung. Ich kann mich noch genau an meinen zweiten Ultraschall erinnern, der in der Klinik gemacht wurde und wo ich das erste Mal die Herztöne unseres Kindes hörte, ein unbeschreiblich schönes, glückliches, erleichterndes und faszinierendes Gefühl. Allein wenn ich unser süßes Baby am Ultraschal betrachten darf, die kleinen Händchen & Füßchen, die zappeln. Bei einer Spezial 4D Ultraschaluntersuchung, war es genial zu sehen wie es mit kleiner Gestik schon zeigt was es toll findet und was es uncool findet. Einfach herrlich, mitzuerleben wie es sich entwickelt und schon in den ersten Wochen hat es mir gezeigt, was es gerne möchte und hat mir immer wieder klar gemacht was es braucht. Faszination Mensch.

Mein lieber Mann Christophe unterstützt mich, steht voll und ganz hinter mir, er zeigt mir jeden Tag wie sehr er mich und unser Baby liebt. Es fängt beim Bauchküssen sowie streicheln in der Früh an und hört am Abend mit Liebe, einem guten Essen und einen gute Nachtkuss uvm. :-) auf. Wenn ihr nun glaubt, dass es schon immer so war habt ihr euch getäuscht. Auch heute passiert es noch manchmal, dass wir Disharmonien haben, dann arbeiten wir unsere Karma & Spiegel auf, verändern es ins positive und Punkt. Ausschlaggebend ist nur der Wille. Wenn ich will geht alles und sehr oft, sehr leicht. Die Herausforderungen die schwer waren, habe ich mir nur selbst schwer gemacht. Heute wäre es schwer und qualvoll für mich mein früheres Leben zu leben oder ohne Karma & Spiegelarbeit auskommen zu müssen. Die Harmonie, die Liebe, den Erfolg und unser wertvolles Umgehen miteinander haben wir uns erarbeitet. Erfolg gibt demjenigen recht, der an sich glaubt, arbeitet und vermeidet aufzugeben!
Eine glückliche Partnerschaft/Familie ist ein Rosenbeet, auf das ich achtgeben, pflegen, instand halten und verbessern darf. Auch in der Gesundheit und im Beruf ist das so!

Früher:
Ich habe am 01.12.1981 in Judenburg (Steiermark) inkarniert, meine Eltern führten bis zu meinen 12 Lebensjahren eine Bäckerei, ein Gasthaus und eine kleine Landwirtschaft. Aufgrund der Familien-& Verwandtschaftsstreitigkeiten gingen die gutlaufende Betriebe finanziell abwärts, dann bekam meine Mutter mit 32 Jahren Gebärmutterhalskrebs, die Betriebe gingen in Konkurs und meine Eltern ließen sich scheiden. (Oma starb daran schon mit 50 Jahren). Nachdem ich meine Lehre als Restaurantfachfrau abgeschlossen habe, meinen Ex-Verlobten mit 18,5 Jahren verließ und alles verdränge und 1999 nach Kärnten und 2001 dann nach Tirol flüchtete, und glaubte dass sich mein Leben besserte, war wie ich heute weiß, ein Irrglaube. Im Februar 2002 lernte ich meinen Mann kennen und nach einiger Zeit schlich sich der Alltag ein. Einerseits hatte ich einen guten Job, verdiente super, gesundheitlich war auch wieder alles ok und Partnerschaftlich war auch alles „NORMAL“. Nachdem ich 2005 mein erstes Karmaaufarbeitungsseminar besuchte, hatte ich eine Chance und ein Werkzeug gefunden meine Minderwertigkeitskomplexe, sämtliche Ängste, Sorgen, Schuldgefühle, Süchte (Alkohol, Eifersucht, Esssucht, Anerkennung, Workaholic uvm.) aus meinen Leben für immer zu verabschieden. Ebenso konnte ich den frühen Tod meines Vaters, meine ständigen Autounfälle, meine Unterleibs OP, Zahn- & Knochenthemen, meine Geldprobleme/Schulden, meine Beziehungsthemen und vor allem die Unzufriedenheit & Machtlosigkeit in einem Hamsterrad gefangen zu sein, auflösen und verändern. Heute sage ich danke, für diese Erfahrungen :-). Als ich nach meinem ersten Seminar im März 2005 so gute Erfolge hatte, mich frei, lebendig und einfach glücklich fühlte, entschloss ich mich die Ausbildung zum ESP-Lebenslehrer zu machen, einfach nur für mich. Etwas spät aber doch entschied ich mich nach meinem ESP-Lebenslehrerabschluss 2007, dass möchte ich Hauptberuflich machen, diese Arbeit macht Sinn und bereitet mir sehr viel Freude. So fing ich klein an, 2008 heirate ich meinen Schatz, 2009 eröffnete ich meinen Hexenladen, 2010 setzte ich die Ausbildung fort zur ESP-Karmatherapeutin, 2011 habe ich uns den Kinderwunsch erfüllt arbeite nach wie vor weiter, nach der Geburt unseres Babys mache ich das Diplom zum Karmatherapeuten und werde immer bemüht sein mich Weiterzubilden.

Bei meiner jetzige Kollegin Ingrid Kamper www.lichtzentrum.at machte ich meine meisten energetisch, spirituellen Ausbildungen, hätte ich jedoch damals nicht Isabella Trampitsch www.espisa.at gehabt, die mir half meine Karma mit Ingrid aufzulösen und mich immer wieder motivierte, wäre ich heute nicht da wo ich bin. Ingrid ist eine Koryphäe und „Erfinderin“ der Karmatherapie, jedoch Isabella ist ebenso einzigartig, eine Spiegelspezialistin, Numerologin sowie Klangtherapeutin und hat einen großen Teil dazu beigetragen, dass ich die Ausbildung schaffte ohne sie wäre ich heute nicht da wo ich bin. Auch von ihr habe ich die Numerologie gelernt, die mir bis jetzt schon sehr geholfen hat und eine ideale Ergänzung zur Auraanalyse, ESP-Lebenslehrer & Karmatherapeuten ist.

Jeder kann lernen, Negatives in Positives umzuwandeln!

Glück ist erlernbar und ich durfte es mir erarbeiten!!!

Durch Eigenverantwortung und Auflösung meiner negativen karmischen Verbindungen
konnte ich viele Herzens-Wünsche die tief in mir waren verwirklichen.
Das Leben ist ein Lernprozess mit Lektionen und Fehler sind da um daraus zu lernen!

Wie mein Leben sich positiv veränderte kannst du auch unter den Button “Meine Ausbildung” nachlesen

*Negative Karmas sind Erfahrungen, die hauptsächlich in der Kindheit oder in anderen Leben entstehen können. Diese können uns unbewusst durch negative Spiegelbilder, Begegnungen oder Situationen in unser Wachbewusstsein gerufen werden.